„Wir bringen das Feuer zurück in die Welt“

Wir Menschen lieben es kuschelig warm. Die Industrial Designerin Wenke Förster und ihr Team erfinden das Kamin-Gefühl neu.

Wir sitzen gern am Lagerfeuer, vor dem Kamin oder in der Küche beim warmen Herd. In modernen Gebäuden wird das Klima zentral gesteuert. Wärme ist zu einer abstrakten Größe geworden, sie hat keine Form mehr. Bei VC/O arbeitet Wenke Förster daran, ihr wieder ein Gesicht zu geben. „Wir wollen Wärme wieder erfahrbar machen und arbeiten dafür an verschiedenen Modellen. Die Aufgabe ist, Wärme wieder atmosphärisch zu gestalten, zu verorten und anfassbar zu machen. Hitze, die ich direkt auf meiner Haut spüre. Wir interpretieren die archaische Feuerstelle neu und bringen das Feuer zurück in unsere digitale Welt.“

„Mir ist es wichtig, Dinge zu gestalten, die auch wirklich umgesetzt werden“

VC/O ist eine Tochter des Klimatechnikherstellers Viessmann. Hier arbeiten Pioniere, die neue Produkte für die vernetzte Welt und neue Geschäftsfelder für Viessmann entwickeln. Passend zur Start-up-Atmosphäre arbeitet das Design-Team in der Nähe des VC/O-Büros in der Friedrichstraße im Coworking-Space „Mindspace”: Farbenfroh gestaltete Büros, verglaste Besprechungsräume, gemütliche Sitzecken mit historisch wirkenden Ledersesseln, in denen sich Coworker aus aller Welt entspannen. „Es ist schön, in den Entwurfsphasen in so einer kreativen Umgebung arbeiten zu können.“ Für Besprechungen und Präsentationen trifft sich Wenke im VC/O-Office oder auch mal mit den Ingenieuren am Viessmann-Stammsitz im nordhessischen Allendorf.

Für die 30-Jährige sind das immer besonders spannende Meetings. „Als Designerin in einer Agentur entwirft man meist nur für Pitches. Das Produkt wird entweder nie hergestellt oder man selbst hat mit dem Produktentwicklungsprozess gar nichts mehr zu tun. Mir ist es wichtig, nicht für die Schublade zu arbeiten, sondern Dinge zu gestalten, die auch wirklich umgesetzt werden“, sagt Wenke. Sie hat Maschinenbau und Industrial Design in Hamburg und Berlin studiert und Berufserfahrung in einer Berliner Agentur gesammelt. Beim Familienunternehmen Viessmann mit seiner Industrietradition fühlt sie sich viel besser aufgehoben. „Wir arbeiten über den gesamten Prozess hinweg – von der ersten Skizze über den Prototyp bis zum fertigen Gerät – mit den Ingenieuren zusammen, die unsere Produkte bauen.“

„Das Feedback der Nutzer ist sehr wichtig“

Der Prozess ist ein Geben und Nehmen. Der gut gestaltete Entwurf muss realisierbar sein, die technisch beste Lösung soll auch ästhetischen Ansprüchen genügen. Design- und Ingenieurteam müssen sich immer wieder austauschen, bis ein erster Prototyp fertig ist, der von Kunden getestet wird. „Das Feedback der Nutzer ist sehr wichtig“, sagt Wenke. „Für User Testings reisen wir zu den Produktionsgesellschaften, um vor Ort mit unseren Kunden Prototypen zu evaluieren.“

Generell denken Wenke und ihr Team vom Nutzer des Produktes her. Die zentrale Frage dabei: Wie will der Mensch von heute Wärme erleben? Im Büro wahrscheinlich am liebsten als neutrale Größe. Nicht zu kalt, nicht zu heiß. Aber gibt es zu Hause vielleicht ein Bedürfnis nach einer Art Feuerstelle 2.0? Der Kohleherd ist aus der Küche verschwunden, in modernen Gebäuden sieht man nicht mal mehr Heizkörper. Daher befasst sich Wenke in einem Projekt mit der Frage, welches Erscheinungsbild Wärme heute haben könnte.

Insbesondere für ganz neue Produkte, wie die Feuerstelle für zu Hause, ist das Nutzer-Feedback entscheidend. Der Prototyp, an dem Wenke gerade arbeitet, soll auf der Branchenmesse ISH 2019 in Frankfurt am Main der Öffentlichkeit präsentiert werden. „Die Feuerstelle sehen wir zunächst im öffentlichen Kontext wie in einer Hotellobby oder im Eingangsbereich eines Museums, wollen ihn aber auch als Teil des digitalen Smart Home Portfolios implementieren. Hier schauen wir besonders gespannt auf die Reaktionen des Neukundenmarktes,“ sagt Wenke. „Wir fragen uns, wo die Menschen ein wärmendes Objekt haben wollen. In der Küche, im Bad oder neben dem Kleiderschrank im Schlafzimmer? Ich bin total gespannt auf die weitere Entwicklung.“ 

Jobs in diesem Team

Derzeit sind 0 Jobs in diesem Team verfügbar.

Jobtitel

Abteilung

Ort

Vertragstyp

Firma

Empfohlene Artikel

Product & Design

Du interessierst Dich für einen Job im Design Team oder hast Fragen an Wenke?